Das Unternehmen

Alles fing während einer Reise nach Lima, Peru, im Jahr 2009 an. Ausserhalb der Hauptstadt leben in den Slums Tausende von Menschen ohne Ausbildung, Job oder Zukunftsperspektiven. Meistens sind es alleinstehende Mütter, welche die ganze Familie durchbringen müssen. Sie kämpfen jeden Tag für das Nötigste. Aber unter diesen Frauen finden sich wahre „Rohdiamanten“ mit einzigartigem Glanz und viel Potential. Sie haben verborgene Talente für das Kreative und einen grossen Willen sich zu entwickeln.

 

Deshalb hat Forster Trading die Marke NANA Fashion erschaffen und eine kleine Werkstatt errichtet, in der sich diese Frauen ein- bis zweimal in der Woche treffen. Wir haben mit zwei Frauen angefangen, in der Zwischenzeit beschäftigen wir mindestens sieben in Teilzeitpensen. Dort wird nicht nur produziert, sondern auch gelernt und neue Ideen werden entwickelt. Es ist ein Ort der Kreativität, erfüllt mit Lächeln, Willen und Hoffnung.

 

Die Werkstatt wird vor Ort von Rita Guerrero betreut, die während einer Ausbildungszeit mit unserem Qualitätsverständnis vertraut gemacht wurde. Sie kümmert sich um die Qualitätssicherung und ist für die Abwicklung von Einkauf, Produktion und Lieferung zuständig. Sie ist die rechte Hand der Inhaberin und ein wichtiges Bindeglied zwischen den beiden Ländern.

 

Es war nicht nur einfach der Wunsch, ein Unternehmen zu gründen, das hochwertige Produkte herstellt. Es ging vor allem darum, kurz- als auch langfristig ein Nebeneinkommen für Familien in sehr bescheidenen Verhältnissen zu generieren. Als Resultat daraus dürfen wir Ihnen nun unsere Kreationen mit schöner und hochwertiger Alpakawolle vorstellen.

 

Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Einkaufen unserer Produkte „Made in Peru“!